Sideboards als repräsentative Beistellmöbel

Zum verstauen von Akten und anderen Bürogegenständen eignet sich ein Sideboard, das nicht wie eine Schrank oder Regal in der entsprechenden Höhe ausgeführt ist. Besonders bei Schrägen in den Büroräumen ist ein Sideboard eine ideale Stauraum-Variante.

Welche Sideboard-Typen gibt es und worauf ist zu achten?

Sideboards kommen zum Großteil in den Ausführungen mit Schiebetüren oder Rolladen in Büroräumen zum Einsatz. Eher selten gibt es Sideboards mit Flügeltüren, die wegen des benötigten Platzes zum öffnen weniger zum Einsatz kommen. Die Größe der Sideboards beginnt normalerweise bei 80 cm Breite in 20er Schritten bis zu einer Breite von 160 cm. Die Höhe wird in Ordnerhöhen (OH = 33 cm) angegeben. Hier können Sideboards bereits in einer Ordnerhöhe zum Einsatz kommen. Am häufigsten kommen Sideboards in 2 oder 3 Ordnerhöhen zum Einsatz. Auch als mehrteiliges Aufsatz-Sideboard bis zu 6 Ordnerhöhen sind diese speziell in Archivräumen zu finden.

 

1a Büromöbel - Wissenswertes über Sideboards.